Unterricht, Prüfungen

Inhalt

Dein Zimmer

Versuch Dein Zimmer so einzurichten, dass Arbeits- und Freizeitbereich voneinander getrennt sind. Definiere einen fest reservierten Arbeitsplatz; am besten mit einem gut ausgestatteten Schreibtisch, an dem Du konzentriert arbeiten kannst. 

Versuch Dich an einige Tipps zu halten:

  • Der Schreibtisch sollte so platziert sein, dass Dein Blick nicht auf ablenkende Dinge fällt, z.B. Fernseher, Fotowand, Comicsammlung...
  • Zwischen Notizzetteln, Kaffeetasse, CDs, einer Tüte Pommes Chips, offenen Filzstiften usw. lässt es sich nicht gut arbeiten. Deshalb: Halte Ordnung. 
  • Wenn Dir etwas Wichtiges in den Sinn kommt, notiere es auf der "To-Do-Liste"
  • Du solltest genug Schubladen oder Fächer haben, in denen Du alles, was nicht griffbereit sein muss, verstauen kannst. So sind die Dinge aus Deinem Sichtfeld und dennoch schnell zur Hand, wenn Du sie brauchst.
  • Richte dem Büromaterial einen festen Platz in Griffnähe ein. Z.B. für die Stifte eine Schachtel, für Mäppli, Papier, Makulatur eine Schublade.
  • Damit Deine Augen nicht müde werden, brauchst Du gutes Licht. Für Rechtshänder ist das Licht am besten, wenn es von vorne oder links kommt, für Linkshänder von vorne oder rechts.
  • Eine gute Haltung beim Sitzen ist extrem wichtig. Besonders gut sind Bürostühle mit Höhen- und Rückenverstellung und Rollen an den Füssen. Versuche, aufrecht zu sitzen. In dieser Position muss Dein Rücken seine Muskeln aktivieren. Die Füsse sollten den Boden berühren.
  • Benutz einen Papierkorb. Das hilft, Ordnung zu halten.

Fokus

Power

Stress verstehen

Power

So geht es dir besser. So hast du bessere Noten.

Experten wissen es

Katzen haben 5 Beine

Experten wissen es

Glaubst du uns nicht? Wir beweisen es dir!

Was stresst dich?

psychische Gesundheit

Was stresst dich?

Wie erleben junge Menschen Stress? Was stresst sie und wie gehen sie damit um? Zu diesen Fragen haben junge Erwachsene im Alter von 18-25 und Lernende der BFF Bern in einem Kurzfilm Auskunft gegeben. Der Film zeigt: Jede und jeder kennt dieses Gefühl, erlebt es auf seine ganz eigene Weise. Doch ganz wichtig ist: Niemand ist damit allein. Genau dies soll der Film vermitteln und dadurch junge Menschen ermutigen, ihre Gefühle ernst zu nehmen und darüber zu reden. In Zusammenarbeit mit der BFF Bern wurden zwei Kurzfilme unter Beteiligung von jungen Erwachsenen und Lernenden der BFF gedreht. Die Lernenden reden über Stress und Glück. Dieser Kurzfilm wird mit einer Social Media-Kampagne auf Instagram, Facebook und Youtube beworben und bekannt gemacht. Der Hashtag #wasstresstdich und die Website wasstresstdich.ch / hol-dir-hilfe.ch begleiten die Kampagne. 

Fokus

Tipps

Zu viel Power?

Tipps

Möchtest Du zwischendurch am liebsten aus der Haut fahren oder explodieren?

Finds raus

Raucher: Deine Entscheidung

Finds raus

Weiter rauchen? Weniger rauchen? Aufhören?

Was stresst dich?

psychische Gesundheit

Was stresst dich?

Wie erleben junge Menschen Stress? Was stresst sie und wie gehen sie damit um? Zu diesen Fragen haben junge Erwachsene im Alter von 18-25 und Lernende der BFF Bern in einem Kurzfilm Auskunft gegeben. Der Film zeigt: Jede und jeder kennt dieses Gefühl, erlebt es auf seine ganz eigene Weise. Doch ganz wichtig ist: Niemand ist damit allein. Genau dies soll der Film vermitteln und dadurch junge Menschen ermutigen, ihre Gefühle ernst zu nehmen und darüber zu reden. In Zusammenarbeit mit der BFF Bern wurden zwei Kurzfilme unter Beteiligung von jungen Erwachsenen und Lernenden der BFF gedreht. Die Lernenden reden über Stress und Glück. Dieser Kurzfilm wird mit einer Social Media-Kampagne auf Instagram, Facebook und Youtube beworben und bekannt gemacht. Der Hashtag #wasstresstdich und die Website wasstresstdich.ch / hol-dir-hilfe.ch begleiten die Kampagne.