Konflikte, Krise

Jugendrechte

Wer die eigenen Rechte kennt, kann verlangen, dass sie respektiert werden. Und lernt dadurch die Rechte anderer Menschen zu respektieren. Wie du handeln kannst, wenn deine Rechte missachtet werden und was Aussagen wie das «Recht auf Gleichbehandlung», «Recht auf Bildung», «Recht auf Freizeit», «Recht, angehört zu werden» und «Recht auf Schutz der Privatsphäre» für dich konkret bedeuten, erklären wir dir auf feel-ok.ch.

Frage? Antwort!

Per E-Mail, SMS, in Foren und Chatrooms findest du u.a. mit SafeZone, 147, Sucht Schweiz, Lilli, myhandicap.ch und DuBistDu Antworten von Erwachsenen sowie anderen Jugendlichen bei Fragen zu persönlichen Problemen, Beziehung, Identität, Gesundheit, Konsum von Substanzen sowie zu sonstigen Herausforderungen, die dich alltäglich oder in besonderen Lebensphasen begleiten.

Gewalt

Nicht nur Fäuste, sondern auch Worte und böse Blicke tun weh. feel-ok.ch zeigt dir, wie du dich davor schützt. Auch vor Cybermobbing im Internet. Wenn es schlimm wird, helfen Opferberatungsstellen anonym und kompetent. Gewalt hat viel mit Vorurteilen und wenig Zivilcourage zu tun: Lernen wir mehr darüber.

Suizidalität

Wenn dich Suizidgedanken wiederholt einholen, dann solltest du dringend Hilfe suchen, damit du aus deinem schwarzen Loch herauskommst: Hier die Adressen und Notfallnummer. Finde heraus, welche Anzeichen darauf hinweisen, dass jemand Suizid begehen könnte und wie man handelt. Erfahre wie Jugendliche Freunden mit Suizidgedanken helfen konnten.

Psychische Störungen

Was ist eine bipolare Störung? Und eine Borderline Störung? Wie erkennt man, dass jemand unter einer Depression leidet? Was denken und fühlen Menschen mit einer Schizophrenie? Jugendliche erklären ohne Fachjargon und mit anschaulichen Beispielen diese und weitere psychische Erkrankungen, die relativ oft in der Bevölkerung vorkommen. Falls du von einer psychischen Erkrankung betroffen bist, erfährst du zudem, wer dir kostenlos Hand bietet und dich professionell unterstützt.

Gewalt zwischen Eltern

Bis 30% aller Jugendlichen in der Schweiz erleben häusliche Gewalt, nämlich wie sich die Eltern streiten, anschreien, beleidigen, kontrollieren oder schlagen. Falls du betroffen bist, erklären wir dir, warum du auf keinen Fall schuldig bist, warum sich das Opfer oft nicht wehrt, warum nach Phase der Ruhe wieder Gewaltepisoden zu erwarten sind, aber auch, was passiert, wenn du eine Beratungsstelle kontaktierst. Falls du nicht betroffen bist, bekommst du Hintergrundinformationen zum Thema «Häusliche Gewalt». Dazu erfährst du, wie du Freunde und Freundinnen unterstützen kannst, die wegen der Gewalt zwischen den Eltern leiden.

Aus der Region für Dich

Über Sex und Liebe sprechen

Über Sex und Liebe sprechen
Fragen? Zweifel? Brauchst du jemanden zum Reden? Wir von der Berner Gesundheit beraten dich kostenlos. Alles, was wir besprechen, bleibt zwischen uns. Wir freuen uns, wenn du uns kontaktierst.

Wir haben ein offenes Ohr

Wir haben ein offenes Ohr
Mehr Stress als Spass mit Cannabis, Alkohol, Partydrogen? Machst du dir Sorgen um dein Essverhalten? Dauernd am Handy oder gamen ohne Ende? Melde dich bei der Berner Gesundheit. Wir beraten dich kostenlos.

Fokus

Notfall

Notfall

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Suizid: Falsche Annahmen

Suizid: Falsche Annahmen

Wir sagen dir, welche Vorstellungen falsch sind, damit du bei Bedarf richtig handeln kannst.

Zivilcourage

Zivilcourage

Bei Ungerechtigkeit einzugreifen, braucht ein bisschen Mut. Aber es lohnt sich.

Strafe

Strafe

Wer mit einem Joint erwischt wird, muss mit einer Verzeigung und einer Busse rechnen.

News

02.10.19 psychische Gesundheit

psychische Gesundheit

Wie erleben junge Menschen Stress? Was stresst sie und wie gehen sie damit um? Zu diesen Fragen haben junge Erwachsene im Alter von 18-25 und Lernende der BFF Bern in einem Kurzfilm Auskunft gegeben. Der Film zeigt: Jede und jeder kennt dieses Gefühl, erlebt es auf seine ganz eigene Weise. Doch ganz wichtig ist: Niemand ist damit allein. Genau dies soll der Film vermitteln und dadurch junge Menschen ermutigen, ihre Gefühle ernst zu nehmen und darüber zu reden. In Zusammenarbeit mit der BFF Bern wurden zwei Kurzfilme unter Beteiligung von jungen Erwachsenen und Lernenden der BFF gedreht. Die Lernenden reden über Stress und Glück. Dieser Kurzfilm wird mit einer Social Media-Kampagne auf Instagram, Facebook und Youtube beworben und bekannt gemacht. Der Hashtag #wasstresstdich und die Website wasstresstdich.ch / hol-dir-hilfe.ch begleiten die Kampagne. 

Aus der Region für Dich

Über Sex und Liebe sprechen

Über Sex und Liebe sprechen
Fragen? Zweifel? Brauchst du jemanden zum Reden? Wir von der Berner Gesundheit beraten dich kostenlos. Alles, was wir besprechen, bleibt zwischen uns. Wir freuen uns, wenn du uns kontaktierst.

Wir haben ein offenes Ohr

Wir haben ein offenes Ohr
Mehr Stress als Spass mit Cannabis, Alkohol, Partydrogen? Machst du dir Sorgen um dein Essverhalten? Dauernd am Handy oder gamen ohne Ende? Melde dich bei der Berner Gesundheit. Wir beraten dich kostenlos.