Wasserpfeife, Snus, ...

Inhalt

Wie gefährlich sind Kautabak und Snus?

Viele Leute glauben, dass der rauchfreie Tabakgebrauch weniger schädlich sei als das krebserregende Inhalieren des Rauches. Das stimmt nicht. Auch rauchfreier Tabak macht nikotinabhängig. Es handelt sich dabei um regelrechte „Nikotinbomben“. 

Beim Kautabak und beim Snus wird das Nikotin über die Mundschleimhaut aufgenommen. Vor allem Snus gibt eine grosse Menge Nikotin ab. Deshalb besteht die Gefahr, süchtig zu werden.

Statt der Gefahr des Lungenkrebs besteht bei Kautabak und Snus daher ein erhöhtes Risiko einer Krebserkrankung im Mund- und Rachenraum sowie der Bauchspeicheldrüse. Beim regelmässigen Konsum kann sich Zähne und Zahnfleisch verfärben, was nicht schön aussieht.

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Karlheinz Pichler
Revisor/-in
Thomas Beutler

Aus der Region für Dich

Wir haben ein offenes Ohr

Wir haben ein offenes Ohr
Mehr Stress als Spass mit Cannabis, Alkohol, Partydrogen? Machst du dir Sorgen um dein Essverhalten? Dauernd am Handy oder gamen ohne Ende? Melde dich bei der Berner Gesundheit. Wir beraten dich kostenlos.

Fokus

Tests

Zu dick! Oder doch zu dünn?

Tests

1% aller jungen Frauen und 0.1% aller jungen Männer leidet unter Anorexie: der Anorexie-Test

Alkohol

Durch Himmel oder Hölle?

Alkohol

Die Antwort von Oberstufenschüler/-innen

Aus der Region für Dich

Wir haben ein offenes Ohr

Wir haben ein offenes Ohr
Mehr Stress als Spass mit Cannabis, Alkohol, Partydrogen? Machst du dir Sorgen um dein Essverhalten? Dauernd am Handy oder gamen ohne Ende? Melde dich bei der Berner Gesundheit. Wir beraten dich kostenlos.

Fokus

Umfrage

Was ist ok in einer Liebesbeziehung?

Umfrage

Was darf dein Freund oder deine Freundin tun? Was ist nicht ok? Jugendliche geben ihre Antwort dazu.

Clip

Bulimie

Clip

"Kotz dich nicht die Einsamkeit." Ein Video einer Oberstufenklasse.