Mehr Power gegen Stress

Inhalt

Ich habe versagt

Toni (14) hat die Prüfung nicht bestanden. Er hat dafür viel studiert, aber das hat einfach nicht gereicht. Er fühlt sich wie ein Versager und ein hoffnungsloser Fall.

Was Toni erlebt, ist ein Misserfolg und darauf kann man negativ, aber auch positiv reagieren.

Bei einer negativen Reaktion fühlt man sich wertlos, man hat das Gefühl, gescheitert zu sein. Das kann grossen Stress auslösen. Vielleicht schläft man dann schlecht oder der Misserfolg nagt am Selbstvertrauen.

Die positive Reaktion auf einen Misserfolg: Anstatt sich den negativen Gefühlen hinzugeben, kann man sich überlegen, wie man reagieren kann, damit die Schäden minimiert werden und man aus dem Misserfolg etwas lernen kann.

Hast du einen Misserfolg erlebt, ist möglich, dass du die negativen Konsequenzen des Misserfolgs überschätzt. Nicht immer, aber oft ist ein Erlebnis mit etwas zeitlichem Abstand weniger schlimm als ursprünglich befürchtet.

Deshalb lohnt es sich, sich Fragen zu stellen wie: "Sind die Konsequenzen dieses Misserfolges wirklich so tragisch?" Und vor allem: "Wiegt der Misserfolg in einem Monat oder in einem Jahr immer noch schwer?"

Falls die Antwort auf diese Fragen "Nein" lautet, wirst du dich vermutlich schon deswegen besser fühlen.

Fokus

Test

Welcher Job passt zu dir?

Test

Finde es heraus mit dem Interessenkompass.

Finds raus

Raucher: Deine Entscheidung

Finds raus

Weiter rauchen? Weniger rauchen? Aufhören?

Was stresst dich?

psychische Gesundheit

Was stresst dich?

Wie erleben junge Menschen Stress? Was stresst sie und wie gehen sie damit um? Zu diesen Fragen haben junge Erwachsene im Alter von 18-25 und Lernende der BFF Bern in einem Kurzfilm Auskunft gegeben. Der Film zeigt: Jede und jeder kennt dieses Gefühl, erlebt es auf seine ganz eigene Weise. Doch ganz wichtig ist: Niemand ist damit allein. Genau dies soll der Film vermitteln und dadurch junge Menschen ermutigen, ihre Gefühle ernst zu nehmen und darüber zu reden. In Zusammenarbeit mit der BFF Bern wurden zwei Kurzfilme unter Beteiligung von jungen Erwachsenen und Lernenden der BFF gedreht. Die Lernenden reden über Stress und Glück. Dieser Kurzfilm wird mit einer Social Media-Kampagne auf Instagram, Facebook und Youtube beworben und bekannt gemacht. Der Hashtag #wasstresstdich und die Website wasstresstdich.ch / hol-dir-hilfe.ch begleiten die Kampagne. 

Fokus

Test

Bewegst du dich genug?

Test

Bist du eine Sportskanone oder hast du‘s lieber gemütlich?

Sport

"Es tut mir gut"

Sport

Sport hilft dir, konzentriert zu arbeiten, lindert Kopfschmerzen und fördert einen ruhigen Schlaf

Was stresst dich?

psychische Gesundheit

Was stresst dich?

Wie erleben junge Menschen Stress? Was stresst sie und wie gehen sie damit um? Zu diesen Fragen haben junge Erwachsene im Alter von 18-25 und Lernende der BFF Bern in einem Kurzfilm Auskunft gegeben. Der Film zeigt: Jede und jeder kennt dieses Gefühl, erlebt es auf seine ganz eigene Weise. Doch ganz wichtig ist: Niemand ist damit allein. Genau dies soll der Film vermitteln und dadurch junge Menschen ermutigen, ihre Gefühle ernst zu nehmen und darüber zu reden. In Zusammenarbeit mit der BFF Bern wurden zwei Kurzfilme unter Beteiligung von jungen Erwachsenen und Lernenden der BFF gedreht. Die Lernenden reden über Stress und Glück. Dieser Kurzfilm wird mit einer Social Media-Kampagne auf Instagram, Facebook und Youtube beworben und bekannt gemacht. Der Hashtag #wasstresstdich und die Website wasstresstdich.ch / hol-dir-hilfe.ch begleiten die Kampagne.