Wie entsteht Übergewicht? Und Untergewicht?

Inhalt

Gesellschaft

Auch unsere Gesellschaft hat einen Einfluss darauf, ob wir über- oder untergewichtig sind oder ob wir ein normales Körpergewicht haben. Denn was die Menschen um uns herum sagen und tun, wirkt sich auf unsere Seele aus.

Wir leben heute in einer sehr zwiespältigen Gesellschaft: Einerseits predigen Fachleute, man soll nicht zu viel essen. Andererseits werden wir an jeder Strassenecke mit diversesten Angeboten dazu verführt, mehr zu essen.

Unsere Gesellschaft und die Menschen um uns herum beeinflussen uns und unser Körpergewicht auf viele weitere Arten. Zeitschriftenmacher beispielsweise, indem sie in ihren Modemagazinen nur Fotos von Models abdrucken, die stark untergewichtig sind. Wenn wir in Zeitschriften immer nur solche mageren Models sehen, finden wir untergewichtige Models irgendwann völlig normal. Dann ist der Frust umso grösser, wenn wir merken, dass unser eigener Körper ganz anders aussieht als all die Hochglanzfotos in den Zeitschriften. Und plötzlich fühlen wir uns dick, obwohl wir es gar nicht sind. 

Einfluss auf unser Körpergewicht hat aber auch unser nächstes Umfeld: Unsere Eltern, unsere Lehrer/-innen oder auch andere Menschen, die uns nahe stehen. Wenn wir von ihnen zum Beispiel ständig überfordert werden – sei es in der Schule, bei der Arbeit oder auch, weil wir ihren Ansprüchen in anderen Bereichen nicht gerecht werden, leidet unsere Seele. Die Überforderung erfolgt meistens unbeabsichtigt; trotzdem hinterlässt sie Spuren: Es kann sein, dass wir dieses Gefühl der Überforderung verdrängen und stattdessen wieder auf unsere Lieblingsschokolade oder unseren Lieblingskuchen zurück greifen. Mehr dazu unter "Nahrung für die Seele"

Aus der Region für Dich

Wir haben ein offenes Ohr

Wir haben ein offenes Ohr
Mehr Stress als Spass mit Cannabis, Alkohol, Partydrogen? Machst du dir Sorgen um dein Essverhalten? Dauernd am Handy oder gamen ohne Ende? Melde dich bei der Berner Gesundheit. Wir beraten dich kostenlos.

Fokus

Rechte

Behinderung

Rechte

Könntest du - wenn du eine Behinderung hättest - in deiner Schule am Schulalltag teilnehmen?

Cannabis

Safer-Use-Regeln

Cannabis

Es gibt keinen Drogenkonsum ohne Risiko. Willst du kiffen, beachte mindestens die „Safer Use Regeln“

Aus der Region für Dich

Wir haben ein offenes Ohr

Wir haben ein offenes Ohr
Mehr Stress als Spass mit Cannabis, Alkohol, Partydrogen? Machst du dir Sorgen um dein Essverhalten? Dauernd am Handy oder gamen ohne Ende? Melde dich bei der Berner Gesundheit. Wir beraten dich kostenlos.

Fokus

Paffen

E-Zigaretten

Paffen

Harmlos? Gefährlich? Sogar nützlich?

Suchmaschinen

Der Suchprofi

Suchmaschinen

Diese Tricks helfen dir mit Google und Co. im Internet zu finden, was du suchst.