Konflikte

Inhalt

Probleme mit Lehrern

In angespannten Situationen reagieren auch Lehrer/-innen nicht immer korrekt. Es kann vorkommen, dass der Lehrer / die Lehrerin eine Situation falsch einschätzt und eine Person für etwas bestraft, was sie gar nicht getan hat.

Rita (15) ist empört. Sie erzählt: "Meier ist gemein. Sie hat mich vor die Türe gesetzt, weil Tina (15) mich von hinten mit einem Bleistift dauernd gepiekst hat. Ich habe gar nichts getan. Die anderen haben viel mehr geschwatzt als ich. Die Meier mag mich einfach nicht. Wenn irgendwo Lärm ist, dann bin immer ich Schuld. Das ist total ungerecht!"

Gleichzeitig erzählt Meier (35) einer Lehrerkollegin: "Ich weiss einfach nicht, wie ich mit dieser Klasse umgehen soll. Keine Gelegenheit wird ausgelassen, um Blödsinn zu machen. Heute hat es Rita wieder zu weit getrieben. Nervös ist sie auf der Bank hin- und hergerutscht, hat gekichert und geschwatzt. Sie hat es darauf abgesehen, mich zu ärgern. Ich habe Angst, dass ich die Kontrolle über diese Klasse verliere".

Problem herausfinden

Bist du Opfer eines Missverständnisses geworden? Fühlst du dich in der Schulstunde nicht wohl? Kommst du mit einem Lehrer/einer Lehrerin nicht zurecht? Überlege dir, was das Problem ist. Schreibe es auf.

Konflikte ansprechen

Sobald du dir Klarheit verschafft hast, rede mit der Lehrperson über das Problem.

  • Sag ihm/ihr, was dich belastet und was du dir anstelle der bestehenden Situation wünschst.
  • Verwende „Ich"-Aussagen, sprich von dir.
  • Vermeide Vorwürfe. Sage z.B. nicht „Sie sind ungerecht!", sondern versuch genau zu erklären, was dich stört, z.B. „Ich fühle mich ungerecht behandelt, weil...".

Danach solltest du gut zuhören, was die Lehrperson zum Thema zu sagen hat:

  • Stell ihm/ihr Fragen. Versuch herauszufinden, was er/sie denkt, weshalb er/sie so handelt. 
  • Seine/Ihre Sichtweise und Gefühle solltest du ebenso ernst nehmen wie deine eigenen.

Gemeinsam handeln

Wenn ihr euch ausgesprochen habt, versucht gemeinsam eine Lösung für das Problem zu finden. Trefft eine Vereinbarung wie ihr euch in Zukunft in kritischen Situationen verhalten wollt. Macht einen neuen Gesprächstermin aus und sprecht darüber, wie es bisher gelaufen ist. 

Verständnis

Kannst du dich einmal nicht konzentrieren, weil dich etwas anderes beschäftigt, dann teile es deiner Lehrperson mit, so dass sie Rücksicht darauf nehmen kann. 

Auch Lehrpersonen haben manchmal schlechte Tage und persönliche Probleme. Wenn sie schlecht reagieren, hat das vielleicht nichts mit dir zu tun. Versuche dich auch in die Haut deines Lehrers/deiner Lehrerin zu versetzen und Verständnis aufzubringen.

Fokus

Jugendberatung

Coming out

Jugendberatung

Weisst du nicht, ob du auf Mädchen oder Jungs stehst? Die Berater von DU BIST DU haben ähnliche Erfahrungen gemacht.

Vom Konsum zur Sucht

Pornosucht

Vom Konsum zur Sucht

Wie erkennt man, ob der Konsum von Sexvideos zu einer Sucht geworden ist?

Was stresst dich?

psychische Gesundheit

Was stresst dich?

Wie erleben junge Menschen Stress? Was stresst sie und wie gehen sie damit um? Zu diesen Fragen haben junge Erwachsene im Alter von 18-25 und Lernende der BFF Bern in einem Kurzfilm Auskunft gegeben. Der Film zeigt: Jede und jeder kennt dieses Gefühl, erlebt es auf seine ganz eigene Weise. Doch ganz wichtig ist: Niemand ist damit allein. Genau dies soll der Film vermitteln und dadurch junge Menschen ermutigen, ihre Gefühle ernst zu nehmen und darüber zu reden. In Zusammenarbeit mit der BFF Bern wurden zwei Kurzfilme unter Beteiligung von jungen Erwachsenen und Lernenden der BFF gedreht. Die Lernenden reden über Stress und Glück. Dieser Kurzfilm wird mit einer Social Media-Kampagne auf Instagram, Facebook und Youtube beworben und bekannt gemacht. Der Hashtag #wasstresstdich und die Website wasstresstdich.ch / hol-dir-hilfe.ch begleiten die Kampagne. 

Fokus

Alkohol

Durch Himmel oder Hölle?

Alkohol

Die Antwort von Oberstufenschüler/-innen

Rauchen

Richtig oder Falsch?

Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Was stresst dich?

psychische Gesundheit

Was stresst dich?

Wie erleben junge Menschen Stress? Was stresst sie und wie gehen sie damit um? Zu diesen Fragen haben junge Erwachsene im Alter von 18-25 und Lernende der BFF Bern in einem Kurzfilm Auskunft gegeben. Der Film zeigt: Jede und jeder kennt dieses Gefühl, erlebt es auf seine ganz eigene Weise. Doch ganz wichtig ist: Niemand ist damit allein. Genau dies soll der Film vermitteln und dadurch junge Menschen ermutigen, ihre Gefühle ernst zu nehmen und darüber zu reden. In Zusammenarbeit mit der BFF Bern wurden zwei Kurzfilme unter Beteiligung von jungen Erwachsenen und Lernenden der BFF gedreht. Die Lernenden reden über Stress und Glück. Dieser Kurzfilm wird mit einer Social Media-Kampagne auf Instagram, Facebook und Youtube beworben und bekannt gemacht. Der Hashtag #wasstresstdich und die Website wasstresstdich.ch / hol-dir-hilfe.ch begleiten die Kampagne.