Virtual Stories

Inhalt

Wer steht hinter Virtual Stories?

In dem Projekt arbeiten drei Institutionen eng zusammen, deren gemeinsames Anliegen es ist, dass Jugendliche sich ganz entspannt online bewegen können.

Das Institut für Medien und Schule der Pädagogischen Hochschule Schwyz ist eine der wichtigsten Forschungseinrichtungen in der Schweiz, die sich damit beschäftigen, wie sich mit neuen Medien besser lernen lässt. Dabei geht es dem Institut nicht nur um die positiven Seiten neuer Medien, sondern auch um mögliche Gefahren und wie man mit ihnen umgehen kann.

Die Stiftung idée:sport öffnet schweizweit Turnhallen für Jugendliche und nutzt Sport als Mittel der Gewalt- und Suchtprävention, der Gesundheitsförderung und der gesellschaftlichen Integration. Sie arbeitet heute in 21 Kantonen und rund 140 Stadtquartieren und Gemeinden. Damit ist die Stiftung idée:sport eine der grössten Jugendarbeit-Organisationen der Schweiz.

Die Schweizerische Gesundheitsstiftung RADIX betreibt www.feel-ok.ch, eine Webseite für Jugendliche, auf der viele Themen behandelt werden, die Jugendliche beschäftigen. Dazu gehört Liebe, Stress, Beruf oder Drogen. RADIX kooperiert mit der Universität Zürich (Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention) sowie mit über 120 weiteren renommierten Fachorganisationen.

Virtual Stories ist ein Modellprojekt des Bundesamts für Sozialversicherungen (Programm Jugend und Medien).

Patronat
Autor/-in
Daniela Heimgartner
Dominik Petko
Yves Weber

Fokus

Alkohol

Durch Himmel oder Hölle?

Alkohol

Die Antwort von Oberstufenschüler/-innen

Geschichten

Onlinesucht

Geschichten

Anna (16) verbringt die ganze Freizeit mit ihrem Handy. Ist sie onlinesüchtig?

Fokus

Häusliche Gewalt

Jugendliche antworten

Häusliche Gewalt

Drei Jugendliche erleben häusliche Gewalt. Wir haben andere Jugendliche gefragt, was sie in ihrer Situation tun würden.

Ideen

Anti-Gewalt-Projekte

Ideen

Einfache Ideen mit grosser Wirkung, um Gewalt aus deiner Schule zu verbannen