feel-ok.ch klärt dich über das Thema Vorurteile auf, damit du weisst, wie sie Lebensgeschichten beeinflussen, wie sie entstehen und wie man sie abbaut.

Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Ich und die anderen», «Ich bin nicht dumm, ich bin behindert», «Flüchtlinge, Hautfarbe, Religion», «In der Schweiz leben immer noch viele HIV-Positive», «Mann? Frau? Ich muss mich nicht für eine Seite entscheiden!».

Menschen wie du und ich erzählen, mit welchen Vorurteilen sie konfrontiert sind und welche Folgen diese Vorurteile für sie haben.

feel-ok.ch erläutert auch, was Vorurteile sind, warum wir sie haben, ob sie stimmen, wie man Vorurteile auf die Probe stellen und abbauen kann.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet themenübergreifende Arbeitsinstrumente an, darunter auch das Arbeitsblatt «Lebensgeschichten und Vorurteile».

Zur Sitemap | Vorurteile

Beruf · Freizeit · Jugendrechte · Selbstvertrauen | Themenübersicht

Vorurteile können verletzten, verunsichern und ein Gefühl der Hilflosigkeit hinterlassen. Wenn du dich diskriminiert und ausgeschlossen fühlst oder nie ernst genommen wirst, bieten dir folgende Anlaufstellen Hilfe an:

147.ch ist für dich da
Chatte mit uns, schreib uns eine E-Mail / eine Textnachricht oder ruf uns an: vertraulich, kostenlos und rund um die Uhr (auf DE, FR oder IT).

Peer-Berater*innen
Manchmal ist es einfacher, sich über die eigene Situation mit Gleichaltrigen auszutauschen. Oft haben sie ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennen zumindest das Problem.

Seelsorge.net
Wir helfen dir kostenlos, anonym, per E-Mail. Die psychologische Beratung von Seelsorge.net steht allen in der Schweiz wohnhaften Menschen offen – ungeachtet ihrer religiösen Zugehörigkeit und ohne missionarische Nebenabsichten.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Vorurteile

Vorurteile

Inhalt

Ich bin nicht dumm, ich bin behindert

Noha lebt seit seiner Geburt mit einem Handicap. Er hat Trisomie 21 – das Down-Syndrom.

Davon möchte er sich aber nicht einschränken lassen, im Gegenteil. Noha ist nämlich wesentlich mehr als „nur“ behindert und alles andere als dumm. Und in gewissen Dingen aufgrund seiner Andersartigkeit vielleicht sogar um einiges befähigter als seine Mitmenschen.

 

 

Fabienne: «Ja, auch Gehörlose haben einen unterschiedlichen Musikgeschmack»

Fabienne, 33 Jahre alt und seit Geburt gehörlos, mag gerne Techno. Im Unterschied zu hörenden Menschen nimmt sie die Musik allerdings nicht über die Ohren wahr, sondern über den Bauch. Bei True Talk spricht sie über Musik, Vorurteile und «ihre» Sprache.

 

 

Yves: «Bei einer Frau achte ich sehr auf das Aussehen»

Yves ist stark sehbehindert - er sieht nur zwei Prozent dessen, was ein «normaler» Mensch sehen kann. Trotz seiner Einschränkung fühlt er sich nicht benachteiligt. Mit welchen Vorurteilen er im Alltag zu kämpfen hat, weshalb er sich in ein paar Jahren mit einem selbstfahrenden Auto umher fahren sieht und wieso es ihm alles andere als egal ist, wie Andere aussehen, erzählt er in «True Talk».

 

 

Fokus

Alkohol

Notfall

Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Gewalt

Ich werde geschlagen.

Gewalt

Wie du dich wehren kannst.

Fokus

Coole Welt

Schein und sein: Internet-Profile

Coole Welt

Hast du in Facebook und Co. den Eindruck, dass es allen anderen besser geht als dir?

Finds raus

Raucher*innen: Deine Entscheidung

Finds raus

Weiter rauchen? Weniger rauchen? Aufhören?