Folgen (Essstörungen)

Inhalt

Bulimie

Auch Bulimie hinterlässt bei Betroffenen seelische Spuren.  

 

 

 

 

 

 

 

Menschen mit Bulimie:

  • haben ein extremes Schwarz-Weiss-Denken: Sie finden das neue Kleid der besten Freundin z.B. super-schön oder pott-hässlich – „mittelmässig“ oder „geht so“ gibt es in ihrem Wortschatz nicht mehr.
  • verändern sich, d.h. sie leiden an so genannten „Persönlichkeitsstörungen“: Sie verlieren z.B. ihre natürliche Fröhlichkeit, sind nicht mehr so hilfsbereit oder wirken immer zerstreut.
  • schämen sich und ekeln sich vor sich selbst.
  • werten sich selbst ab, bis sie irgendwann anfangen, sich selber zu hassen.
  • ziehen sich von der Familie und von Freunden/innen zurück und isolieren sich dadurch.
  • können an Depressionen erkranken.
  • entwickeln oft schwere Suchterkrankungen wie z.B. Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit, Kaufsucht oder selbstverletzendes Verhalten, indem sie sich z.B. selbst schneiden oder Brandwunden zufügen.

Aus der Region für Dich

Wir haben ein offenes Ohr

Wir haben ein offenes Ohr
Mehr Stress als Spass mit Cannabis, Alkohol, Partydrogen? Machst du dir Sorgen um dein Essverhalten? Dauernd am Handy oder gamen ohne Ende? Melde dich bei der Berner Gesundheit. Wir beraten dich kostenlos.

Fokus

Mobbing

Wirst du fertig gemacht?

Mobbing

Jeder kann Opfer von Mobbing werden. Und jeder kann etwas dagegen tun.

Wissenswertes

Psychische Störungen

Wissenswertes

Zwei Jugendliche erklären psychische Erkrankungen.

Aus der Region für Dich

Wir haben ein offenes Ohr

Wir haben ein offenes Ohr
Mehr Stress als Spass mit Cannabis, Alkohol, Partydrogen? Machst du dir Sorgen um dein Essverhalten? Dauernd am Handy oder gamen ohne Ende? Melde dich bei der Berner Gesundheit. Wir beraten dich kostenlos.

Fokus

Mobbing

Wirst du fertig gemacht?

Mobbing

Jeder kann Opfer von Mobbing werden. Und jeder kann etwas dagegen tun.

Drogen

Lügen und Enttäuschung

Drogen

Die Lügen der Geschwister, die Drogen konsumieren, haben nichts mit fehlender Liebe zu tun, sondern sind Anzeichen einer psychischen Krankheit.