Jugendliche erzählen

Inhalt

Eigene Erfahrungen kreativ umsetzen

Eigene Erlebnisse mit Gewalt sind mit vielen Gefühlen verknüpft. Deshalb ist es nicht immer einfach, darüber zu sprechen. Wenn du aufgewühlt bist und dich etwas beschäftigt, hilft es dir vielleicht, das auf kreative Weise zum Ausdruck zu bringen.

Vielleicht hast du gerade eine Idee, wie du deine Erlebnisse oder deine Gedanken in einem Song, einem Film, einem Text oder einem Bild umsetzen kannst – dann leg gleich los, allein oder mit Kolleginnen und Kollegen. Beispiele als Inspiration hast du in den vorherigen Rubriken gesehen oder gehört. Vielleicht hast du auch Lust, mit deinen Leuten über diese Beiträge zu reden: Wie gefällt euch ein bestimmter Beitrag? Was sagt er aus? Erinnert er euch an ein Erlebnis? Welches? Was würdet ihr auch so machen? Was würdet ihr anders machen?

Wenn du kein eigenes Erlebnis umsetzen möchtest, aber trotzdem etwas zum Thema „Gewalt“ sagen möchtest, bieten Medien auch einen guten Einstieg. Zeitungsartikel oder Fernsehausschnitte sind gut geeignet, um herauszufinden, was dir an der aktuellen Debatte gefällt und was dich stört. Deine Erfahrungen und die öffentliche Debatte sind nicht immer deckungsgleich. Vielleicht merkst du so, was du zum Thema sagen willst!

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Andi Geu

Fokus

Alkohol

Notfall

Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Tipps

Onlinesucht

Tipps

Erkennst du bei dir Anzeichen einer Onlinesucht? Dann ist es Zeit zu handeln. Wie?

Fokus

Leben

Suizidgedanken

Leben

Suizidgedanken können gefährlich werden. Erlebst du sie öfters, behalte diese Gedanken nicht für dich.

Clip

Bulimie

Clip

"Kotz dich nicht die Einsamkeit." Ein Video einer Oberstufenklasse.