Aus dem Leben

Inhalt

Can – Thai-Boxen

Auf der Bümplitzer Chilbi wird Can von einem Jungen angemacht. Can schlägt ihn gegen eine Imbissbude. Vielleicht hätte Can nicht zugeschlagen, wenn es nicht Zuschauer gegeben hätte. 

Hätte er sich nicht gewehrt, hätte es geheissen: Can ist eine Pussi, ein Weichei, kein Mann. Heute, nach einem Jahr, meint Can, er hätte sich zurückziehen sollen. Wer sich zurückhält, zeigt, dass er ein Mann ist.

Wichtig ist Can sein Freundeskreis ausserhalb der Schule. Da hat er „vernünftigere“ Kollegen. Mit denen läuft das Leben besser. Er fragt sich, warum muss ich meinen Stolz immer auf kämpferische, aggressive Art zeigen?

Cans Eltern sind vor 30 Jahren aus der Türkei in die Schweiz gekommen. Can ist hier geboren. Er meint, als kleiner Ausländer ist man unsicher. Und das darf man nicht sein. Man muss seinen Stolz zeigen, muss stark sein.

Can findet, dass er kein typischer Türke ist, er kann relaxter sein als andere. Auch wenn er mit Schweizern zusammen ist, vergisst er nicht, dass er im Grunde Türke ist. Das ist für ihn nicht einfach.

Can ist Moslem, er isst kein Schweinefleisch, aber er trinkt Alkohol. Wenn er einem Freund Alkohol anbietet, dann kann es passieren, dass der sagt: Ich trinke keinen Alkohl, ich bin ein richtiger Moslem. Dann schaut Can zu Boden.

Was Beziehungen angeht, macht Can Unterschiede. Bei einer Türkin oder Albanerin ist er vorsichtig: sie hat eventuell einen Bruder, wenn der davon wüsste, wäre das nicht gut. Eine Schweizerin, meint Can, ‚verarscht’ man schon mal.

Can hat eine Schnupperlehre im Detailhandel gemacht. Der Arbeitgeber war zufrieden. Er hat Can aber keine Stelle angeboten, obwohl es noch freie Stellen in der Firma gab. Can meint, er wurde wegen seiner Herkunft abgelehnt. Er ist enttäuscht und empfindet es als Beleidigung.

Er hat zwar keinen Wutanfall gekriegt, kann aber verstehen, wenn manche Ausländer ihre Wut zeigen. Er weiss, wenn er seine Wut zeigt, wird es noch schlimmer.

Patronat
ANNEVOSSFILM

Aus der Region für Dich

Über Sex und Liebe sprechen

Über Sex und Liebe sprechen
Fragen? Zweifel? Brauchst du jemanden zum Reden? Wir von der Berner Gesundheit beraten dich kostenlos. Alles, was wir besprechen, bleibt zwischen uns. Wir freuen uns, wenn du uns kontaktierst.

Wir haben ein offenes Ohr

Wir haben ein offenes Ohr
Mehr Stress als Spass mit Cannabis, Alkohol, Partydrogen? Machst du dir Sorgen um dein Essverhalten? Dauernd am Handy oder gamen ohne Ende? Melde dich bei der Berner Gesundheit. Wir beraten dich kostenlos.

Fokus

Clips

Stoppt Gewalt!

Clips

Oberstufenklassen filmen.

Rauchen

Richtig oder Falsch?

Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Was stresst dich?

psychische Gesundheit

Was stresst dich?

Wie erleben junge Menschen Stress? Was stresst sie und wie gehen sie damit um? Zu diesen Fragen haben junge Erwachsene im Alter von 18-25 und Lernende der BFF Bern in einem Kurzfilm Auskunft gegeben. Der Film zeigt: Jede und jeder kennt dieses Gefühl, erlebt es auf seine ganz eigene Weise. Doch ganz wichtig ist: Niemand ist damit allein. Genau dies soll der Film vermitteln und dadurch junge Menschen ermutigen, ihre Gefühle ernst zu nehmen und darüber zu reden. In Zusammenarbeit mit der BFF Bern wurden zwei Kurzfilme unter Beteiligung von jungen Erwachsenen und Lernenden der BFF gedreht. Die Lernenden reden über Stress und Glück. Dieser Kurzfilm wird mit einer Social Media-Kampagne auf Instagram, Facebook und Youtube beworben und bekannt gemacht. Der Hashtag #wasstresstdich und die Website wasstresstdich.ch / hol-dir-hilfe.ch begleiten die Kampagne. 

Aus der Region für Dich

Über Sex und Liebe sprechen

Über Sex und Liebe sprechen
Fragen? Zweifel? Brauchst du jemanden zum Reden? Wir von der Berner Gesundheit beraten dich kostenlos. Alles, was wir besprechen, bleibt zwischen uns. Wir freuen uns, wenn du uns kontaktierst.

Wir haben ein offenes Ohr

Wir haben ein offenes Ohr
Mehr Stress als Spass mit Cannabis, Alkohol, Partydrogen? Machst du dir Sorgen um dein Essverhalten? Dauernd am Handy oder gamen ohne Ende? Melde dich bei der Berner Gesundheit. Wir beraten dich kostenlos.

Fokus

Wer bin ich?

Deine Spuren

Wer bin ich?

Web-Profis wissen, wer du bist, weil du Spuren hinterlässt. Welche sind besonders verräterisch?

Alkohol

Durch Himmel oder Hölle?

Alkohol

Die Antwort von Oberstufenschüler/-innen

Was stresst dich?

psychische Gesundheit

Was stresst dich?

Wie erleben junge Menschen Stress? Was stresst sie und wie gehen sie damit um? Zu diesen Fragen haben junge Erwachsene im Alter von 18-25 und Lernende der BFF Bern in einem Kurzfilm Auskunft gegeben. Der Film zeigt: Jede und jeder kennt dieses Gefühl, erlebt es auf seine ganz eigene Weise. Doch ganz wichtig ist: Niemand ist damit allein. Genau dies soll der Film vermitteln und dadurch junge Menschen ermutigen, ihre Gefühle ernst zu nehmen und darüber zu reden. In Zusammenarbeit mit der BFF Bern wurden zwei Kurzfilme unter Beteiligung von jungen Erwachsenen und Lernenden der BFF gedreht. Die Lernenden reden über Stress und Glück. Dieser Kurzfilm wird mit einer Social Media-Kampagne auf Instagram, Facebook und Youtube beworben und bekannt gemacht. Der Hashtag #wasstresstdich und die Website wasstresstdich.ch / hol-dir-hilfe.ch begleiten die Kampagne.